Freitag, 17. April 2015

Vier Stühle standen einst in einer Reih, plötzlich waren es nur noch drei!

Vier Stühle standen einst in einer Reih,

plötzlich waren es nur noch drei!








Der Holzwurm


Ein Parasit hat sich in meiner Wohnung breitgemacht,
war emsig und gefräßig meist um Mitternacht.
Oh, er war listig und geschickt,
hörte ich etwas, hat er sich schnell verdrückt.

Viele Monde öffnete ich meine Ohren,
was hat ein blinder Mitbewohner nur bei mir verloren?
„Wer oder was kann das nur sein?“, fragte ich mich tagtäglich,
nie fand ich eine Antwort, versagte kläglich.

Tolle Stühle mit Intarsienarbeit am Rücken
kaufte ich vor 12 Jahren mit Entzücken.
Nicht zu glauben … mit einem Parasit,
der mehr als 11 Jahre in einem Stuhl ganz ruhig blieb. 

Ist aber erst einmal die Aufmerksamkeit geweckt,
wird auch Unmögliches irgendwann entdeckt.
Holzspäne auf dem Teppich sah ich an einem Morgen,
nun war mir klar, im Stuhl hielt sich ein Wurm verborgen.

Na warte, du Bösewicht, du kannst jetzt was erleben,
für dich lass ich die Erde beben.
Raus kommst du sofort mit deiner Sippe,
da hilft nur noch vergasen, riskier ja keine Lippe.

Schnell rannte ich zum Möbelmann,
reparieren sollte er ihn so gut er kann.
Doch leider hatte ich kein Glück,
nach einer Woche bekam ich nur die Sitzfläche zurück.

Beine, nur noch äußerlich intakt,
das hat der Holzwurm durch Aushöhlung mit meinem Stuhl gemacht.
Trotzdem war ich froh, das könnt ihr sicherlich ermessen,
denn seit Tagen hatte auf diesem Stuhl niemand mehr gesessen.

Was mach ich nun ich armer Wicht
mit nur drei Stühlen um einen Tisch?
Zwei Stühle bleiben für uns zwei,
nur einer ist für einen Gast noch frei.

Betrüblich, das Modell ist nicht mehr Handel,
ganz allmählich vollzog sich dieser Wandel.
Die Firma ist dabei, sich mit ihren Gläubigern zu raufen,
dieses Modell gibt es nicht mehr zu kaufen!



Kommentare:

  1. Super geschrieben! Tja, da hätte der Holzwurm sicher nicht mehr mit gerechnet, nach so vielen Jahren noch erwischt zu werden. Hat sich an eurem schönen Stuhl satt gefressen und nun hast du ihm den Garaus gemacht! Das hat er nun davon! Bestimmt habe ich bei meinen Besuchen bei euch auch schon mal auf dem "Holzwurm"-Stuhl gesessen und kann von Glück reden, dass er nicht unter mir zusammengebrochen ist. Lustiges Gedicht!!! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi, mit Sicherheit hast du mal auf dem Stuhl gesessen, wie wir alle. Zum Glück: 1000 x berührt, nix passiert! LG Doro

    AntwortenLöschen